Häufig gestellte Fragen & Antworten

1.1 - Was ist StartupProjekt?

StartupProjekt ist eine Crowdfunding-Plattform, die es kreativen Menschen ermöglicht, ihre Ideen zu verwirklichen – kostenlos und ohne finanzielles Risiko.

Früher war oft ein Kredit von der Bank oder die Unterstützung einer großen Firma notwendig, um neue und innovative Ideen in die Tat umzusetzen. Auf StartupProjekt aber kann nun jeder seine Ideen durch Crowdfunding wahr machen!

Projektstarter können hier ihre Idee erklären und als Projekt einstellen. Innerhalb von 30 oder 60 Tagen kann dieses von Unterstützern finanziert werden, welche vom Projektstarter im Gegenzug projektbezogene Dankeschön erhalten.

Überzeugt ein Projekt die User, kommt im Laufe der Zeit genug Geld zusammen, um es zu realisieren. Dann geht es direkt los und aus dem Traum wird für den Projektstarter Wirklichkeit. Dann dauert es nur noch eine kleine Weile und die Unterstützer bekommen ihr Dankeschön. Denn erst mit der Erreichung der vollen Finanzierungssumme beginnt die Umsetzung der Idee.

Findet ein Projekt mal nicht genug Unterstützer, passiert erst einmal nichts. Natürlich kann der Projektstarter dann erneut an seiner Idee tüfteln, um sie in einem komplett neuen Durchlauf erfolgreich zu machen, aber vor allem verliert kein Unterstützer sein Geld. Dieses wird nämlich erst abgebucht, wenn das Projekt in der vorgegebenen Zeit sein (Finanzierungs-)Ziel erreicht hat.

Mit dieser Form der Finanzierung bietet StartupProjekt einen alternativen, kostenfreien Finanzierungskanal. Hier werden Kunden (a.k.a. Unterstützer) zu Geldgebern für die Unternehmer von Morgen und können von Stunde 1 dabei sein.

StartupProjekt stellt damit eine Plattform dar, die die unterschiedlichsten Menschen zusammen bringt, um etwas Neues zu erschaffen. User, die auf der Suche nach etwas Außergewöhnlichem sind, treffen auf Kreative, die Unterstützung in der Verwirklichung ihrer Idee benötigen. Jeder kann sich hier neu erfinden, Neues entdecken und Anregungen finden.

1.2 - Was ist Crowdfunding und wie funktioniert das?

Crowdfunding heißt zu Deutsch Schwarmfinanzierung.

 

Eine größere Menge Menschen steuert hierbei Geld zur Finanzierung einer Projektidee bei. Diese Menschen leisten als Unterstützer einen frei wählbaren Betrag, um das Projekt in seiner Startphase zu unterstützen. Hier auf StartupProjekt bekommen die Unterstützer dafür eine Gegenleistung – ein Dankeschön.

Dieses Dankeschön ist von dem Projektstarter ausgewählt und hat immer direkt mit der Projektidee zu tun. Somit sind die Unterstützer auch gleichzeitig die ersten Kunden des frisch gebackenen Projektstarters.

Crowdfunding bringt Unterstützer und kreative Menschen zur risikofreien Finanzierung innovativer Ideen zusammen. Dadurch bekommen gerade junge Start-Ups eine Chance und werden gefördert.

1.3 - Wer steckt hinter StartupProjekt?

Hinter StartupProjekt steckt zuallererst der Gründer dieser Seite, Danny Harms. Seine Vision ist es, kreativen Menschen zu ermöglichen ihre Idee Wirklichkeit werden zu lassen – ohne ihnen Steine in den Weg zu legen. Stattdessen sollen sie tatkräftig unterstützt und gefördert werden, sodass neue Produkte ihren Weg in den Markt finden.

Gleichzeitig stellt StartupProjekt eine Plattform dar, auf der User Produkte finden können, die es so bisher nicht gab und die völlig neu sind. Damit bietet StartupProjekt Vorteile für alle Beteiligten.

Mit dieser Vision hat Danny auch andere Menschen angesteckt und so hat sich mittlerweile ein kleines Team um ihn gebildet, das tatkräftig mithilft, StartupProjekt für Projektstarter und Unterstützer zu einem vollen Erfolg zu machen.

Wir verstehen uns als Wegbereiter und  Supporter, aber auch als Ideengeber und Suchmaschine für neue Ideen, Produkte oder Geschenke.

2.1 - Kann jeder ein Projekt starten?

Folgende Bedingungen muss ein Projektstarter bei StartupProjekt erfüllen:

- Er/Sie muss mindestens 18 Jahre alt sein und voll geschäftsfähig.

Bevor das Projektbudget ausgezahlt wird, muss sich der Projektstarter durch das Postident-Verfahren bei der Deutschen Post legitimieren.

Damit stellen wir sicher, dass der Projektstarter auch wirklich die Person ist, für die er/sie sich ausgibt. Dadurch können wir allen Unterstützern und Fans ein sicheres Gefühl bei der entstehenden Geschäftsbeziehung geben und einen Betrug ausschließen.

So landet das Geld auch da, wo es hin soll.

2.2 - In welchen Kategorien können die Projekte sein?

In dieser Hinsicht sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt!

Projektstarter können Start-Ups mit innovativen Ideen, Newcomer in den verschiedensten Bereichen, bestehende Unternehmen, Erfinder, Tüftler, Künstler, Musiker, Autoren, Filmemacher, Designer, Programmierer, Comiczeichner, Organisationen, Studenten, Schüler, … oder einfach alle sein, die mit ihrer Idee erfolgreichen werden möchten!

Grundsätzlich haben wir folgende Kategorien für die Projekte vorgegeben:

Film & Video, Musik, Event, Games & Software, Design, Fotografie, Mode & Style, Comic, Bücher & Literatur, Hörspiel & Hörbuch Journalismus, Malerei, Kunst & Ausstellung, Theater & Musical, Erfindung, Soziales, Just for fun, Essen & Trinken, Startup & Newcomer und Sport

Du kannst beim anlegen auch eine Mehrauswahl tätigen, wenn sich dein Projekt in mehreren Kategorien wiederfindest. Wenn du dir nicht sicher bist, wo dein Projekt hingehört, sprich uns einfach an und wir finden zusammen eine Lösung!

2.3 - Wie wird mein Projekt erfolgreich?

Es gibt viele Wege nach Rom, und mindestens genauso viele, die dir helfen, dein Projekt zu einem vollen Erfolg zu machen. Wenn du sicher gehen willst, kombinierst du verschiedene Möglichkeiten.

Da es aber kein Patent-Rezept für den Erfolg gibt, haben wir dir hier einige Tipps aus unserer Erfahrung zusammen gestellt:

- Es geht mit der Beschreibung deines Projektes los! Versuche sie so aussagekräftig wie möglich zu machen. Die Kurzbeschreibung, die ganz am Anfang steht und auch auf der Projekt-Übersichts-Seite mit all den anderen Projekten sichtbar ist, ist der erste Schritt, die User für deine Idee zu gewinnen! Nutze dieses Potential und zeige diese Beschreibung auch Leuten, die deine Idee noch nicht kennen. Wenn sie die Idee auf Anhieb verstehen hast du hier schon mal alles richtig gemacht. Sollten sie Fragen haben, solltest du noch etwas am Text feilen!
- Bilder sagen manchmal mehr als 1000 Worte! Nutze die Aussagekraft von Bildern, die du von deinem Projekt hast. Dies können Bilder von Prototypen oder Skizzen sein – alles, was deine Idee für den User veranschaulicht.
- Zur weiteren Veranschaulichung helfen auch Videos. Stelle dich und/oder deine Idee in einem Video vor! So kann sich der User ein gutes Bild von dir machen.
- Nutze Social Media für dich! Dieses Thema ist so komplex und hervorragend nutzbar, dass wir diesem ein extra Thema (gleich hier drunter) gewidmet haben.

Nicht zu vergessen ist die Werbung in eigener Sache! Fange am besten sofort damit an!

Du solltest schon vor dem Beginn, aber vor allem während der 30 bzw. 60 Tage der Finanzierungsphase ÜBERALL, wo du bist, Werbung für dich machen. Ob bei einem Plausch auf einer Party, zum Kaffee bei Oma, beim Bier mit Freunden, in der Mittagspause mit Kollegen… - Jede nicht genutzte Gelegenheit bedeutet weniger Unterstützer für deine Idee.

Gerade Menschen, die mit dir bereits in Kontakt stehen werden dich unterstützen wollen – und wenn sie nicht selbst als Unterstützer auftreten, können sie deine Idee weiterverbreiten und somit mehr Leute auf dich aufmerksam machen, die dann deine Idee auch finanziell unterstützen.

Auch Printmaterialien sind gut zur Unterstützung geeignet. Visitenkarten  kosten nur kleines Geld, man kann sie immer dabei haben und sie dienen als kleine Erinnerung an dich und deine Idee. Auch Flyer sind eine gute und kostengünstige Idee. Man kann sie selbst verteilen, das die Deutsche Post machen lassen, oder man spricht mit dem Barbetreiber / Ladenbesitzer seines Vertrauens, ob man sie dort auslegen darf. Dort passen auch gedruckte Plakate. Um diese Mittel gut zu verteilen solltest du dir überlegt haben, wo sich mögliche Unterstützer für deine Idee rumtreiben und dort das entsprechende Material auslegen.

Bei deinen Bemühungen sind vor allem ein paar kleine Details entscheidend:

- Der Link zu deinem Projekt auf StartupProjekt.de, der Projektname, dein Name, Beginn und Ende des Projektes und vielleicht auch gleich ein Slogan mit einer Kurzbeschreibung deiner Idee müssen unbedingt auf diesen Materialien stehen. Ohne diese Infos können dich die Unterstützer nicht finden und unterstützen.

Insgesamt sind dir bei der Bewerbung deiner Idee keine Grenzen gesetzt! Wichtig ist vor allen, dass du damit viele Menschen erreichst und deine Idee sich somit weit verbreitet. Nutze auch deine schon bestehenden Unterstützer und ihr Netzwerk, um mehr Bekanntheit zu erlangen!

2.4 - Wie kann ich Social Media für mich und mein Projekt nutzen?

Social Media solltest du auf jeden Fall nutzen, um dein Projekt bekannter zu machen und zu verbreiten. Per Mausklick ist es hier für Fans und Unterstützer sofort möglich, deine Idee mit anderen zu teilen. Diese Gelegenheit solltest du dir nicht entgehen lassen!

Folgend stellen wir einige Social Media Plattformen vor, die du für dich nutzen kannst:

- Facebook Wenn du nicht schon ein Profil hast, solltest du dir hier eines zulegen oder aber auch eine neue Fanpage für dein Projekt oder Unternehmen erstellen. Dies ist kostenlos und du kannst diese Fanpage hier direkt mit StartupProjekt verbinden, sodass du deine ganzen Facebook-Freunde und Fans über dein Projekt informieren kannst.
- Twitter Auch hier solltest du dein aktuelles Profil nutzen, um dein Projekt zu bewerben. Je nach Art des Projektes macht es auch Sinn, einen eigenen Kanal einzurichten.
- Youtube Hier kannst du ein Video zu dir und/oder dem Projekt hochladen und es so mit der Welt und auch deinen potentiellen Unterstützern teilen. Das hier hochgeladene  Video kannst du dann auch sehr einfach per Twitter oder Facebook weiter teilen.
- Soundcloud Hat dein Projekt einen musikalischen Hintergrund kannst du hier Proben deines Könnens einstellen, Feedback bekommen und deine Idee natürlich auch bekannter machen.

Es gibt natürlich noch weitere Social Media Plattformen, die du alle gerne nutzen kannst und sollst! Diese vier sind nur Anregungen von uns an dich, damit du eine Vorstellung bekommst, was alles möglich ist, ohne Geld für Werbung auszugeben.

2.5 - Was kostet mich das und wann bekomme ich das Geld?

Das StartupProjekt Portal ist für alle Projektstarter, Fans, Unterstützer und Sponsoren grundsätzlich kostenfrei.

Die Website und damit das Team, welches dahinter steht, finanzieren sich über die Unterstützer, die Projekte finanziell unterstützen. Hierfür wird auf das benötigte Startkapital des Projektstarters beim Anlegen des Projektes ein prozentualer Wert aufgeschlagen. Somit trägt jeder Unterstützer mit seinem finanziellen Beitrag einen kleinen Teil dazu bei, dass diese Seite existieren und euch unterstützen kann.

Eine Auszahlung an den Projektstarter erfolgt nur, wenn das Projekt mit mindestens 100% des erforderlichen Kapitals (Projektbudget) in der gewählten Laufzeit von 30 oder 60 Tagen erfolgreich finanziert  wurde. Also alles oder nichts!

Dadurch stellen wir sicher, dass die Unterstützer nur für komplett finanzierte und durchführbare Projekte zahlen und dann auch ihre Dankeschön erhalten.

Wird das erforderliche Projektbudget nicht nach den vorgegebenem 30 oder 60 Tagen zu 100% oder mehr erreicht, werden alle PayPal Abbuchungsaufträge der Unterstützer automatisch storniert und somit auch nicht eingezogen. Es fließt nur Geld, wenn das Projekt erfolgreich ist.

2.6 - Wie setze ich ein Projekt auf?

1. Du erstellst einen Useraccount auf StartupProjekt.de. Dieser Vorgang dauert nur zwei Minuten und nach der Bestätigung über den von uns zugeschickten Aktivierungslink kannst du direkt alle Vorteile von StartupProjekt nutzen!
2. Sobald du eingeloggt bist, kannst du über den Link „Projekt anlegen“ direkt damit beginnen, dein Projekt aufzusetzen.
3. Zuerst musst du dafür laut Maske deine korrekte Adresse eingeben. Über diese Adresse erreichen wir dich auch später für das Postident-Verfahren, mit dem du dich identifizierst.
4. In der nächsten Maske kannst du dann die Informationen zum Projekt ausfüllen. Hier kannst du alles, vom Projektnamen, über Beschreibung, Bilder und auch Videos oder Musikproben eingeben.
5. Wenn du damit fertig bist, findest du unten auf der Seite einen Link zu unseren AGBs. Lese sie dir genau durch und wenn du ihnen zustimmst, kannst du dann dein Projekt speichern und auf der Projektdetailseite weiter bearbeiten.
6. Im nächsten Schritt wirst du direkt auf die Projektdetailseite weitergeleitet. Hier kannst du an den Informationen zu deinem Projekt weiter feilen und auch eine Vorschau zu deinem Projekt ansehen. Die Daten hier kannst du solange du das Projekt noch nicht abschickst, weiter bearbeiten, abspeichern und zu einem späteren Zeitpunkt weiter dran arbeiten.
7. Erst wenn du auf der linken Seite auf den Button „Projektantrag zur Prüfung & Veröffentlichung absenden“ klickst, kannst du vorerst keine Änderungen mehr vornehmen, denn ab dann prüfen wir dein Projekt.
8. Ist alles in Ordnung geben wir es frei und dein Projekt wird öffentlich! Haben wir noch Fragen oder Verbesserungsvorschläge an dich, sprechen wir dich direkt an, damit du dein Projekt entsprechend bearbeiten kannst.
9. Du bekommst per Mail Bescheid, sobald dein Projekt fertig geprüft und veröffentlicht ist, sodass du nichts verpasst.
10. Und ab jetzt geht es wirklich los! Dein Projekt ist online und du solltest so viel Werbung in eigener Sache machen, um in der Startphase genügend Fans zu sammeln, damit dein Projekt schnell in die Finanzierungsphase kommt.

 

2.7 - Was sind Start- und Projektphase (Finanzierung)?

Bevor es um das Finanzielle geht, brauchst du Fans. Diese sammelst du in der Zeit nach Veröffentlichung deines Projektes in der Startphase. Abhängig vom benötigten Startkapital brauchst du in dieser Phase eine bestimmte Anzahl von Fans um in die nächste Stufe übertreten zu können.

- Bei einem Budget von 0 bis 1.000 € benötigst du 10 Fans.
- Von 1.001 bis 2.500 € benötigst du 25 Fans.
- Von 2.501 bis 5.000 € benötigst du 50 Fans.
- Von 5.001 bis 7.500 € benötigst du 75 Fans.
- Ab einem Betrag von 7.501 € benötigst du 100 Fans.

In der Startphase ist es für Fans und mögliche Unterstützer noch nicht möglich, Dankeschön zu kaufen oder zu spenden. Dafür erfährst du aber über deine Fans in dieser Phase, ob deine Idee gut ist und was du vielleicht noch verbessern kannst. Nutze in dieser Phase schon mal den Austausch mit den Fans über den Projektblog, Facebook oder Twitter.

Sind genug Fans erreicht, tritt dein Projekt automatisch in die Projektphase (Finanzierung) ein und Fans können zu Unterstützern werden, indem sie Dankeschön kaufen oder spenden. Diese Phase dauert dann – wie vorher von dir ausgewählt – 30 oder 60 Tage, in denen du dein Möglichstes geben musst, genug Unterstützer für die 100%ige Finanzierung deines Projektes zu sammeln, denn ansonsten scheitert dein Projekt vorerst.

2.8 - Umgang mit den Unterstützern – Projektupdates

Es wird immer wieder Sachen geben, die du deinen Fans und Unterstützern mitteilen möchtest. Dies können Fortschritte in deinem Projekt, Erneuerungen oder einfach nur allgemeine Infos sein.

Läuft dein Projekt noch, kannst du hierfür das Update-Fenster in den Projektdetails nutzen.

Wir legen allen Projektstartern ans Herz, regelmäßig Neuigkeiten über das Projekt über die hier angegebenen Kanäle zu verkünden, um die Unterstützer zu informieren und auf dem Laufenden zu halten. So kann zum Beispiel nach erfolgreicher Finanzierung deines Projektes verkündet werden, dass sich die geplante Versendung der Dankeschön um eine Woche verzögert.

 2.9 - Projektbeispiele – Anregungen für Starter

Für deine Projektidee sind dir keine Grenzen gesetzt! Fast jede Art von Projekt kann über StartupProjekt finanziert werden.

Wichtig ist nur, dass du die Leute von deiner Idee überzeugst und ihnen tolle, kreative Dankeschön für ihre Unterstützung bietest!

Wir haben mal ein paar Projektbeispiele mit dazugehörigen Dankeschön aufgelistet, damit du eine Idee davon bekommst, was alles möglich ist.

Musiker / Band : Du möchtest ein Album aufnehmen.

- Dankeschön kann hier die fertige CD, CD mit Autogramm, Nennung auf der CD oder bei einem Konzert, ein Konzert für deine Unterstützer oder ein Privatkonzert sein.

Filmemacher : Du möchtest einen Film drehen, schneiden, produzieren.

- Dankeschön kann die Benennung im Abspann, ein Exemplar des Films auf DVD (mit/ohne Autogramm), eine Statistenrolle oder ein Kurzauftritt im Film mit kurzem Text sein.

Tüftler und Erfinder : Du möchtest einen Artikel produzieren.

- Dankeschön kann hier der fertig produzierte Artikel, ein Artikel in limitierter Auflage (extra für Unterstützer), ein Artikel mit Autogramm oder ein Artikel in einer Spezialanfertigung sein.

Automechaniker : Du benötigst Kapital um deine eigene Werkstatt zu eröffnen.

- Dankeschön können hier Dienstleistungen wie Reifenwechsel, Ölwechsel oder Ähnliches sein. Gerne auch mit Hol- und Bringservice als kleines Extra.

Backpacker : Du möchtest auf einer Reise ein soziales Projekt verwirklichen.

- Als Dankeschön kannst du eine Reisedokumentation mit Bild und/oder Videomaterial anbieten. Oder du pflanzt als gute Tat auf deiner Reise kleine Bäume, die nach dem Unterstützer benannt werden.

Autor / Comiczeichner : Du möchtest dein Buch/Comic in einer Erstauflage veröffentlichen und vermarkten.

- Als Dankeschön kannst du das fertige Werk (mit Autogramm) anbieten, eine Benennung im Schlusswort oder auch eine kurze Nennung/einen Auftritt des Unterstützers im Werk.

Programmierer : Du möchtest deine Software / dein Game oder deine App im Markt bekannt machen.

- Als Dankeschön bietest du diese zum Beispiel im Vorverkauf an.

Designer : Du hast eine Kollektion entworfen und möchtest diese jetzt produzieren (lassen).

- Einmalige Stücke in limitierter Auflage können hier ein Dankeschön an die Unterstützer sein.

Fotograf / Maler : Dir fehlt Bekanntheit oder ein kleines Atelier.

-Für die Unterstützer kannst du als Dankeschön Bilder von dir oder Tickets für deine erste Ausstellung anbieten.

2.10 - Checkliste für den Projektstart und Video Tutorial

Die Checkliste mit den Sachen, die du vor Projektstart vorbereitet haben solltest, stellen wir hier in den nächsten Wochen vor.

Ebenfalls findest du hier in der nächsten Zeit auch ein Video dazu. Wenn du nichts verpassen möchtest, abonniere doch gleich unseren YouTube Kanal!

2.11 - Muss ich Zahlungsbelege ausstellen?

Grundsätzlich kann/muss jeder Projektstarter frei entscheiden, ob er Zahlungsbelege nach erfolgreicher Finanzierung des Projektes ausstellen möchte oder nicht.
Dies ist auch abhängig davon, ob Du bereits ein Gewerbe angemeldet hast und in welcher Form. Dementsprechend bist du gegeben falls bereits Uumsatzsteuerpflichtig und musst Rechnungen ausstellen

Gerade bei als Dankeschön verkauften Artikeln sollten jedoch Zahlungsbelege ausgestellt werden. Darauf kann dann auch die anfallende Umsatzsteuer in der Rechnung ausgewiesen werden, die bei der Budgetplanung für das Projekt mit einberechnet werden sollte.

2.12 - Wie sieht es mit Spendenquittungen aus?

Auch hier kann der Projektstarter frei entscheiden, ob er Spendenquittungen nach erfolgreicher Finanzierung des Projektes ausstellen möchte, solange er dazu berechtigt ist.

Spendenquittungen (Zuwendungsbescheinigungen) für Geldspenden dürfen allerdings nur von einer gemeinnützigen Organisation oder von Non-Profit-Organisation ausgestellt werden, die vom Finanzamt dahin gehend anerkannt sind. Dazu muss ein sogenannter Freistellungsbescheid vorliegen.

Diesen erhält, wer als steuerbegünstigt anerkannt ist, weil er gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke verfolgt.

Diese Körperschaften im steuerlichen Sinn sind u.a. Vereine, Stiftungen und GmbH.

Einzelpersonen und Personengesellschaften (z.B. GbR) können nicht als gemeinnützig anerkannt werden und daher auch keine Spendenbestätigungen ausstellen.

Die Spendenquittung darf erst nach Zahlungseingang bei Projekterfolg versendet werden. Nur so kannst du als Projektstarter sicherstellen, dass die Spende auch wirklich bei dir ankommt.

Als Datum für die Spendenquittung solltest du den tatsächlichen Zahlungseingang auf deinem PayPal-Projektkonto verwenden. Von Bedeutung ist dieser vor allem, wenn ein Finanzierungszeitraum über einen Jahreswechsel hinweg dauert. Eine im alten Jahr geleistete Spende kann somit erst im Folgejahr geltend gemacht werden.

3.1 - Welche Möglichkeiten gibt es für mich als Unterstützer?

Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten, ein Projekt zu fördern.

1. Werde Fan!

    Hiermit zeigst du Interesse an dem Projekt. Ab sofort wirst du informiert, sobald es Neuigkeiten zum Projekt gibt, z.B. per E-Mail. Alle Projekte, die du als Fan beobachtest, findest du in deinem Profil unter der Rubrik „Fan von“.

    Fans sind für den Projektstarter sehr wichtig, da er in der Startphase genügend Fans braucht, um in die Projektgsphase (Finanzierun) eintreten zu können und Unterstützungen zu sammeln.

2. Sei Unterstützer!

    Als Unterstützer unterstützt du das Projekt finanziell. Entweder geschieht dies durch den Kauf eines Dankeschön oder durch eine freie Spende. Alle von dir so finanziell unterstützten Projekte findest du unter „Deine Unterstützungen“ und bleibst damit up-to-date.

    Mit dieser Unterstützung kann der Projektstarter sein Projekt umsetzen wenn er sein Finanzierungsziel erreicht. Klappt das nicht, verlierst du auch kein Geld, denn es wird nur bei komplett erfolgreicher Finanzierung von deinem Konto abgebucht.

3.2 - Was bringt mir die Unterstüzung?

Entscheidest du dich für den Kauf eines Dankeschön, bekommst du dieses als Prämie oder Gegenleistung für deine finanzielle Unterstützung vom Projektstarter. Somit bist du von Stunde Eins an dabei und auch einer der ersten Kunden.

Diese Dankeschön können sehr verschieden sein und hängen immer mit dem Projekt zusammen. Durch diese Abhängigkeit vom Projekt kann es sein, dass man nach erfolgreicher Finanzierung des Projektes noch etwas warten muss, bis das Dankeschön auch produziert und versandfertig ist.

In den Projektdetails ist beschrieben, wie die Dankeschön aussehen. Wenn du aber dazu noch Fragen hast, kannst du diese gerne über den Projektblog an den Projektstarter stellen.

3.3 - Wie und wann werden die Zahlungen getätigt?

Wir bieten ausschließlich PayPal als Zahlungsvariante an.

Die Zahlung der Unterstützung erfolgt direkt zwischen Unterstützer und Projekt-Starter über den Dienst PayPal unter Einsatz der von PayPal bereitgestellten Zahlungsapplikation für Crowdfunding-Plattformen.

Dabei genehmigt der Unterstützer im Voraus die Zahlung (Abbuchungsauftrag) über sein PayPal-Konto (sog. "Preaproved payments") in Höhe des Unterstützerbetrags für den Fall des Erreichens des Finanzierungsziels.

Die Ausführung der Zahlung (Abbuchung) erfolgt nur, wenn die Finanzierungssumme (Projektbudget) bis zum Ablauf der vorgegebenen Zeit (Laufzeit 30 oder 60 Tage) endgültig erreicht oder mehr eingenommen (Überfinanzierung) wurde.

Sollte das erforderliche Projektbudget bis zum Ablauf der vorgegebenen Zeit nicht erreicht werden, erfolgt automatisch die kostenfreie Stornierung des Abbuchungsauftrags. 

Möchtest du zusätzlich zu deiner Unterstützung für ein Projekt unsere Webseite separat unterstützen, geschieht das als Spende und du kannst es direkt bei der Zahlungsabwicklung als Auswahl mit angeben. Diese Spende wird dann sofort, also unabhängig vom Projekterfolg, zur Zahlung über PayPal angewiesen.

Durch diese PayPal Variante bieten wir allen eine faire und sichere Zahlungsoption, da nur Gelder fließen, wenn Projekte erfolgreich sind.

3.4 - Wie bleibe ich up-to-date?

Um dich immer auf dem Laufenden zu halten, bieten wir auf unserer Seite zwei Arten von Blogs.

- Der Blog auf der Projektdetailseite der Starter nennt sich Projektblog. Hier können sich Projektstarter, Fans und Unterstützer über das Projekt austauschen. Der Starter kann direkt Feedback bekommen und auf Fragen eingehen, während der Fan oder Unterstützer immer auf dem aktuellen Stand ist und auch selbst Fragen stellen und Wünsche äußern kann. Hier können auch Details zum Projekt aktualisiert und verbessert werden
- Des Weiteren gibt es noch einen StartupProjekt Blog in der Rubrik News, der von dem Team dieser Website betrieben wird. Hier treten wir in Kontakt mit euch und stellen euch Neuigkeiten und Wissenswertes bereit.

3.5 - Bekomme ich einen Zahlungsbeleg / eine Spendenquittung?

Jeder Projektstarter entscheidet beim Anlegen des Projektes, ob er Zahlungsbelege und Spendenquittungen ausstellt, die die Unterstützer nach erfolgreichem Abschluss erhalten. Startup Projekt hat hierauf keinen Einfluss.

Auf der Projektdetailseite des jeweiligen Projektes Kasten oben rechts findest du die Information, ob der jeweilige Projektstarter diese Dokumente ausstellen wird oder nicht.

 4. - Glossar / Begriffsklärung auf StartupProjekt

Crowdfunding-Plattform ist das Internetangebot unter StartupProjekt.de zur Schwarmfinanzierung neuer, kreativer Ideen.

User sind alle, die diese Crowdfundig-Plattform aufrufen.

Useraccount ist das Kunden-/Mitgliedskonto, welches User anlegen, um als Projektstarter, Unterstützer oder Fan die Crowdfunding-Plattform zu nutzen.

Projekt ist das zu finanzierende Vorhaben des Projektstarters.

Projektstarter sind diejenigen, welche ihr Projekt auf der Crowdfunding-Plattform veröffentlichen.

Unterstützer sind diejenigen, die ein Projekt des jeweiligen Projektstarters finanziell unterstützen.

Fan ist der User, welcher Interesse am Projekt durch Klick auf den bereitgestellten "Fan-Button" zeigt.

Startphase bezeichnet die Phase, welche nach der Freigabe des Projekts mit der Veröffentlichung beginnt und dazu dient, eine bestimmte Anzahl von Fans zu gewinnen, um in die aktive Projektphase (auch Finanzierungphase genannt) zu wechseln.

Projektphase (auch Finanzierungphase genannt) bezeichnet den der Startphase folgendem Zeitraum, in welchem das Projekt aktiv durch Unterstützer unterstützt werden kann.

Projektupdates sind Informationen und Neuigkeiten über den aktuellen Status des Projekts, die es ermöglichen, die Entwicklung des Projektes zu verfolgen und zu dokumentieren.

Finanzierungssumme (auch Budget genannt) ist der vom Projektstarter angegebene Gesamtgeldbetrag, der über die Plattform eingesammelt werden soll, um das Projekt umzusetzen, zzgl. eines Aufschlags in Höhe von 10 % Provision für Startup Projekt bei erfolgreicher Vermittlung.

Überfunding (oder Überfinanzierung) liegt vor, wenn die Summe der eingenommenen Beträge über der Finanzierungssumme liegt.

Deadline ist der Stichtag bzw. die Laufzeit, bis zu welchem die Finanzierungssumme erreicht werden muss.

Unterstützung ist die Zuwendung eines frei wählbaren Geldbetrags (inkl. ggf. anfallender Umsatzsteuer) des Unterstützers an den Projektstarter zum Zweck der Projektförderung.

Dankeschön ist das Produkt oder die Dienstleistung, welche der Projektstarter dem Unterstützer im Rahmen der Unterstützungszahlung für den Fall der Durchführung des Projekts liefern bzw. erbringen will.

Spende ist eine unentgeltliche Geldzahlung, ohne dass eine Gegenleistung geschuldet wäre. Sie kann an ein Projekt oder direkt an StartupProjekt gerichtet sein. Spenden an Startup Projekt werden nicht auf das Finanzierungsziel angerechnet und im Fall des Nichterreichens des Finanzierungsziels auch nicht zurückgezahlt. Des Weiteren kann der Unterstützer bestimmen, dass im Falle des Nichterreichens des Finanzierungsziels der von ihm bestimmte Förderbetrag nicht zurückzuzahlen ist, sondern von Startup Projekt als Spende zur freien Verfügung stehen soll.

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt startupprojekt.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von startupprojekt.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse